Residenzaue (13)

Kruppsche Beamtensiedlung von 1928, bevorzugte Lage am Schlosspark, axial angelegte Baukörper nehmen Bezug zum Schloss auf
  • Die Siedlung Residenzaue wurde 1926 bis 1936 von Robert Schmohl und Hannes Meyer (Kruppsches Baubüro) erbaut. An der Siedlung sieht man deutlich, wie die damaligen Stadtplaner und Architekten gedacht haben: Sie haben das Schloss und den Schlosspark als wichtiges Potenzial erkannt und es in ihre Entwürfe miteinbezogen – dies ist auf der Übersichts-Grafik gut zu sehen. Die Siedlungsplanung besticht durch Elemente des Neuen Bauens mit schlichten Fassaden und Akzentuierungen durch Giebel, Loggien und Portale.

     

     

    Residenzaue
    45355 Essen

    Von (H) Abzweig Aktienstraße
    1.000 m bis zur Siedlung Residenzaue

    Schlosspark durchqueren bis zum Schloss, Siedlung direkt gegenüber