Pausmühlenbachtal (9)

Ehemalige Wassermühle, gelegen in einem der Borbecker Grüntäler
  • Historisch interessant ist die Voßgätters Mühle am oberen Pausmühlenbach. Mitte des 16. Jahrhunderts ließen die Äbtissinnen in der Mühle ihr Korn mahlen. Im Haus ist seit 1985 die Naturschutzjugend (NAJU) beheimatet, die das Haus umfangreich renoviert hat.   

    Der lang gestreckte Pausmühlenbach ist im dicht besiedelten Borbecker Raum ein kleines Paradies: Von der Haltestelle gelangt man über einen kleinen Weg zum Franziskushaus und geht über die Lamannstraße links in das Pausmühlenbachtal. Es ist sehr waldreich und hat durchaus tiefe Taleinschnitte. Je nach Jahreszeit sehen die Teiche und ihre Umgebung urwaldähnlich aus, die Landschaft hat etwas Geheimnisvolles an sich. Überhängende und zusammengebrochene Bäume verleihen ihnen ein wild romantisches Erscheinungsbild. Der Lunapark unterbricht das waldreiche Tal wie eine Lichtung, man wandert weiter bis zur Straße Düppenberg. Hier ist die Verbindung zum Hagedorntal, welches das Nachbartal ist.

    Wegbeschreibung 

    Von (H) Franziskus Haus
    1.200 m  bis zur Historischen Wassermühle
    200 m bis zum Grüngebiet

    Fußweg neben Haltestelle (Steig 2), rechts Laarmannstraße, links Weg ins Tal, dann Bezirkswanderweg 9 folgen

    GPS geführter Naturspaziergang