Haus Ripshorst (3)

Anlaufstelle im Emscherpark, gelegen am Rhein-Herne-Kanal und an der Emscher
  • Haus Ripshorst, das auf dem historischen Grund einer Gräftenburg steht, bietet Exkursionen und Veranstaltungen zu Natur- und Umweltthemen an. In dem ökologisch gebauten Holzhaus, das an die Stelle der früheren Stallungen getreten ist, haben mehrere Naturschutzeinrichtungen ihren Sitz. Beim Betreten der Ausstellung liegt der Emscher Landschaftspark dem Besucher sprichwörtlich zu Füßen. Markierte Fußpaare auf Glas führen zu den fünfzehn bedeutenden Standorten des Regionalparks.

    Steht man auf der großen Wiese vor Haus Ripshorst, stellt sich ein Gefühl von Weite ein. Im Hintergrund erkennt man die bewaldeten westlichen Ruhrhöhen von Essen. Auffällig ist, dass dort eine neue Landschaft anfängt – aus der flachen Ebene blickt man auf die nun beginnende hügelige Landschaft von Essen.

    Der Emscher-Park-Wanderweg (126,7 km) des Sauerländischen Gebirgsvereins führt hier entlang der Emscher und durch das Herz des Ruhrgebietes.

    Naturdenkmal

    1 Pappel, Sülstraße/Ecke Ripshorster Straße, Oberhausen

    Gastronomie:
    Café im Haus Ripshorst
    Ripshorster Straße 306
    46117 Oberhausen

    Haus Ripshorst

    Ripshorster Straße 306
    46117 Gelsenkirchen

    Weg-Beschreibung

    Von (H) Unterstraße
    1.700 m bis zum Haus Ripshorst
    100 m bis zum Grüngebiet

    Frintroper Straße folgen, dann rechts Rundwanderweg Oberhausen bis Haus Ripshorst folgen

    GPS geführter Naturspaziergang