Schlosspark (11)

Herrschaftliche Parkanlage mit barockem Wasserschloss, Sommerresidenz der Fürstäbtissinnen, zweitgrößter Park von Essen
  • Er gilt als eine der ältesten gestalteten Parkanlagen des Rheinlands: Der Schlosspark Borbeck, im Westen von Essen gelegen und etwa 42 Hektar groß. Die herrschaftliche Parkanlage besteht aus drei Tälern mit einer ebenen Fläche, in der das Schloss liegt. Schloss Borbeck ist ein barockes Wasserschloss; erstmals sind „Gärten, Plantagen und Alleen“ ab Mitte des 17. Jahrhunderts erwähnt. Der heutige Schlosspark geht auf den Brabanter Architekten F. Dukers zurück, der den Park im englisch-chinesischen Stil entwarf. Aufgrund seiner Größe und seiner Naturvielfalt ist der Schlosspark ein lohnenswertes Ziel an der NaturLinie 105: Große Rasenflächen, Bach und Teich sowie ein gepflegter Laubmischwald mit Wanderwegen prägen seine heutige Struktur. Über verschlungene Wege ist heute noch die Quelle der Borbecke erreichbar, die über einen schmalen Bachlauf den Wassergraben um das Schloss und den Schlossteich speist.

    Gastro: Dampfbierbrauerei: Dampfe - Das Borbecker Brauhaus

    Borbecker Grüntäler

    Schlossstraße 101
    45355 Essen

    Von (H) Abzweig Aktienstraße
    25 m bis zum Grüngebiet